Schweißanlage

Maschinenbau, Konstruktion

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden Westfalen AG in Münster konstruierten die 3defacto-Ingenieure dieses effektive Referenzprojekt: Eine Rohr-Schweißanlage mit modernster Servo-Antriebstechnik, die ein kundenspezifisches, innovatives Schweißverfahren ermöglicht. Bei diesem erfolgreichen Sondermaschinenbau brachte die Westfalen AG ihre langjährige Erfahrung und ihr Know-How der angewandten Schweißverfahren ein, die 3defacto-Spezialisten übernahmen die Konstruktion, Entwicklung, Simulation und Zeichnung der halbautomatischen Rohr-Schweißanlage.

Es handelt sich um eine kombinierte WIG-MAG-Rohrschweißanlage, durch die Schweißgeschwindigkeiten und Produktivität erhöht werden.

Fakten und Zahlen zur Rohr-Schweißanlage:

  • Die Anlage ist für einen Durchmesser zwischen DN 50 und DN 300 projektiert, in Rohrlängen von 1 bis 6 Metern.
  • Sie verbindet automatisiert Rohre mir Formstücken, z. B. Flanschen oder Bögen.
  • Als Basis dient eine stabile Stahlbrückenkonstruktion mit zwei Schienenpaaren.
  • Auf dem unteren Schienenpaar fahren zudem zwei Drehtische, die jeweils mit einem Spannfutter und einem Drehantrieb versehen sind, die das Rohr spannen und drehen.
  • Zwei Lünetten sorgen auf dem unteren Schienenpaar für ein zuverlässiges Rohrhandling innerhalb der Anlage.
  • Auf dem oberen Schienenpaar ermöglicht ein Mehrachssystem mit drehbarem Schweißkopf das Schweißen in verschiedenen Stellungen.

Lieferumfang 3defacto:

  • Planung und Entwicklung / Konstruktion
  • Beschaffung
  • Montage mit Inbetriebnahme als schlüsselfertige Maschine rund um die Welt

Gerne verweise wir Sie auf einen Zeitungsartikel in der K|E|M (Ausgabe 03/2017 ) auf Seite 50-53. (Link)

Bei Rückfragen sprechen Sie uns gerne an.